Wo und wann du in Schweden am besten essen gehen kannst, ohne das Budget zu sprengenSahre

Klar – ihr habt euer Ferienhaus, und könnt selber kochen. Aber manchmal will man ja im Urlaub einfach mal nicht kochen! Und trotzdem das Budget nicht sprengen. Ihr habt vielleicht schon gehört, dass Schweden und essen gehen eine teure Sache ist. Abends stimmt das meist auch, aber es gibt ja noch andere Möglichkeiten…:


Was ist "Dagens Rätt" und wie kann es Familien beim günstig Essen gehen helfen?

Dagens Rätt ist Schwedisch für das "Tagesgericht". Viele Restaurants und Cafés bieten mittags eine preiswerte Tageskarte an. Hier erhält man ein kleines Menü zu einem festen Preis, der oft günstiger ist als die reguläre Speisekarte. Einige Restaurants bieten außerdem Buffets zu günstigeren Preisen an. Mittagessen in Schweden wird oft als Hauptmahlzeit betrachtet, und viele Lokale bieten zu dieser Zeit erschwingliche Optionen an. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit für Familien, leckere schwedische Gerichte zu genießen, ohne das Budget zu überstrapazieren.


Was sollte man sonst in Schweden beim Thema auswärts essen beachten, um das Budget zu schonen?

Je nachdem, wo in Schweden ihr unterwegs seid, könnt ihr lokale Köstlichkeiten besonders günstig genießen: zum Beispiel den frischen Fisch am Meer, oder im frühen Herbst die köstlichen Pfifferlinge und Beeren. Fragt auch gerne eure Vermieter – oft haben sie prima Geheimtips, die sie euch gerne weitersagen.

Trinkgeld ist in Schweden nicht so verbreitet wie in anderen Ländern, da das Serviceentgeld meistens bereits in den Preisen enthalten ist. Es ist jedoch üblich, den Betrag aufzurunden, um eine höfliche Geste zu zeigen.

Teilen