VärmlandSahre

Värmland – Südschweden
Die wald-, seen-, und flussreiche Provinz liegt im westlichen Schweden zwischen Vänersee und norwegischem Hochland.

Was können Familien mit Kindern in Värmland unternehmen?

Spannend für die Kleinen ist das Abenteuerhaus Boda Borg in Karlskoga oder der Vergnügungspark Mariebergsskogen mit Kinderzoo, Trollspaziergang, Schatzsuche, Café und vielem mehr in Karlstad. Mårbacka Minnesgård ist Selma Lagerlöfs Heimatort – vielleicht trifft man hier ja Nils Holgersson und die Gans Martin? Theater für Kinder gibt es in Rottneros Berättarladan Västanå. Rottneros-Park bietet unter anderem einen Nils Holgerssons Abenteuerpark und eine Badestelle. Für eine Floß-Fahrt oder Kanutour lohnt sich ein Ausflug zum Klarälven.

Was gibt es kulinarisch in Värmland zu entdecken?

Es lohnt sich das Restaurant Gate Gästgiveri in Arvika zu besuchen, ebenso das Restaurant Sillegården in Västra Ämtervik, ca. 50 km nördlich von Karlstad. Ein renommiertes Restaurant findet ihr in Hennickehammars Herrgård, ca. 60 km nordöstlich von Karlstad. Ein Restaurant mit Kultcharakter ist Grythyttans Gästgivaregård, 85 km nordöstlich von Karlstad. Ein Restaurant mit gemütlicher Bauernstube findet ihr im Hotel Länsmansgården in Sunne. Und wenn es ein leckerer Snack oder Brot fürs Abendessen sein soll: schaut doch einmal bei der Bäckerei Artisan Bread in Karlstad vorbei.

Wo können wir in Värmland die Natur genießen?

Das Naturreservat Glaskogen westlich von Karlstad mit seinen 300 km Wanderwegen sowie Kanustrecken hat für den Naturfreund viel zu bieten, ebenso interessant ist das Naturreservat Hösås Viele weitere Naturreservate liegen am Nordufer des Vänern und im Flusstal des Klarälven.

Welche kulturellen Angebote gibt es in Värmland?

Es lohnt sich ein Ausflug in die Kulturlandschaft Frykensee, die 25 km nördlich von Karlstad liegt. Der Rottneros-Park in Sunne bietet unter anderem einen Blumen- und Skulpturenpark. Das Opernhaus und Kulturzentrum "Silvénska- Villa" in Säffle hat interessante, kulturelle Angebote. Der Herrensitz "Echstedtska Gården" beherbergt einmalige Wandmalereien und Rokoko-Möbel, gelegen in Västra Smedbyn, südwestlich von Karlstad. Auch spannend sind ein Besuch im Freilichtmuseum Sågudden und im Fahrzeugmuseum in Arvika mit unter anderem 110 Automobilen ab dem 19. Jahrhundert. "Gammelvala" ist eine berühmte Heimatwoche, auf der ihr unter anderem alte Kaufläden und Demonstration alter Arbeitsmethoden bestaunen könnt. Sie findet Ende Juli bei Brunskog statt – 55 km nordwestlich von Karlstad.

Was können wir sportlich in Värmland unternehmen?

Der Wasserweg "Vikingaleden" ist ein alter Wasserweg der Wikinger und verläuft zwischen Säffle und Arvika. Eine Floß-Fahrt oder Kanutour bieten sich auf dem Klarälven an. Wanderwege gibt es in Värmland nicht zu knapp: insgesamt 300 km kann im Naturreservat Glaskogen wandern, der "Finnskogsleden" verläuft über 240 km in 15 Etappen im Grenzgebiet zu Norwegen, der historische Pilgerpfad "Pilgrimsleden" ist etappenweise auch mit Auto erlebbar. Auch für Radfahrer gibt es spannende Radwanderwege, zum Beispiel der "Värmlandsleden" mit 18 Etappen bei Borgvik. Informationen über den Verleih von Booten, Kanus, Kanadiern, Fahrrädern und Angelausrüstung sowie Informationen über weitere Wander- und Radwanderwege, Golfplätze, Tennis, Reiten, Draisinetouren, Elchsafaris, etc. erhaltet ihr in allen Tourist-Büros in Schweden. 

Weitere Informationen, Tipps und Reiseberichte findet ihr hier:

Reiseziel Värmland – Visit Sweden
Offizieller Touristenführer Värmland – Visit Värmland (Englisch)
Magische Natur in Värmland – NORR Magazin

Ferienhäuser in Schweden von privat

Ansicht: Liste Kartenansicht

Seite 1 von 2

Vor

Teilen